Aktuelles

Nachruf Mf. Rainer Wernisch

Eine prägende Persönlichkeit der österreichischen Jagdkynologie, der ehemalige Leistungsbuchführer und das Ehrenmitglied des Österreichischen Jagdgebrauchshunde-Verbandes (ÖGJV), Mf. Rainer Wernisch ist am 09. Februar 2019 im 75. Lebensjahr verstorben. Er war Mitglied des Vorstands von 1978 bis 2002. Die Funktion als Leistungsbuchführer des ÖJGV bekleidete er von 1979 bis 1994. Als Vorsitzender der Vorstehhundekommission des ÖJGV focierte er entscheidend die Weiterentwicklung der Prüfungsordnung für alle Vorstehhunderassen.
Er war auch als Leistungsrichter für Vorstehhunde und Prüfungsleiter bei zahlreichen Jagdhundeprüfungsveranstaltungen präsent. Gemeinsam mit seiner Gattin Irene, waren sie mit ihrem Kleinen Münsterländerzwinger „vom Kapellenschlag“ auch züchterisch sehr erfolgreich. Neben seiner Funktionärstätigkeit im ÖJGV brachte Mf. Rainer Wernisch sein jagdkynologisches Wissen auch im Österreichischen Verein für Große und Kleine Münsterländer als Funktionär ein.
Mf. Rainer Wernisch war aber auch als Buchautor von zahlreichen Jagdbüchern und Broschüren und als jahrzehntelanger Chefredakteur der Jagdzeitschrift St. Hubertus bekannt. Im Jahr 2007 wurde ihm das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich für seine journalistische und pädagogische Tätgkeit verliehen.
Für einige Verbandsvereine gestaltete er mit kundiger Hand die Vereinsnachrichten. Übersichtliche und informative Prüfungsbroschüren, sowohl für den ÖJGV als auch für die Verbandsvereine waren eine Leidenschaft für Mf. Rainer Wernisch.
Ein Leben für die Jagd und Jagdhunde ist zu Ende gegangen. Für mich persönlich verliere ich einen väterlichen Freund und den Mentor für mein jagdkynologisches Engagement.
Wir werden dem verdienten Jagdkynologen Mf. Rainer Wernisch ein ehrendes Andenken bewahren.
Für den Vorstand des ÖJGV und im Namen aller Verbandsvereine des ÖJGV
Mf. Johannes Schiesser
Präsident
 

WERBUNG