Verbandsprüfungen

Jubiläums-Schweiß-Sonderprüfung 60 Jahre NÖ Landesjagdverband

Rosenburg, NÖ, am 10. Oktober 2009
Der NÖ Landesjagdverband veranstaltete gemeinsam mit dem Österreichischen Jagdgebrauchshunde-Verband (ÖJGV), dem Österreichischen Kurzhaarklub (ÖKK) und dem Verein für Deutsche Wachtelhunde in Österreich (VDWÖ) am 10. Oktober 2009 auf der Rosenburg eine Schweiß-Sonderprüfung nach der Prüfungsordnung für Einzelleistungen des ÖJGV.

Die für diese selektive Schweißprüfung sehr gut geeigneten Reviere wurden von der Forstverwaltung Hoyos Horn, sowie von der Jagdgesellschaft Pfaffenschlag und Modsiedl zur Verfügung gestellt - Waidmannsdank dafür!

Die Fährten wurden mit Fährtenschuhen hergestellt und mit Schwarzwildschweiß gespritzt. Auf einer Länge von mindestens 1.200 Schritten und einer Stehzeit von mindestens 20 Stunden wird vom Jagdgebrauchshund sowohl eine sehr gute Nasenleistung als auch der Fährtenwille und das sichere Halten der künstlichen Schweißfährte verlangt. Der Hundeführer muss seinen vierbeinigen Jagdkameraden sehr gut kennen, ihn "lesen", damit er einschätzen kann, ob er der künstlichen Schweißfährte folgt oder sich von Gesundfährten des Wildes ablenken lässt. Innerhalb von 60 Minuten soll das Nachsuchengespann am Ende der Fährte, beim ausgelegten Stück Schwarzwild, ankommen. Bestanden ist diese Schweißsonderprüfung dann, wenn der Hundeführer nicht mehr als drei Mal von der Fährte abgekommen ist und innerhalb des Zeitlimits beim Stück ankommt. Die Leistungsrichter begleiten das Nachsuchengespann, und greifen nur ein, wenn dieses zu weit von der Fährte abgekommen ist.

Die Witterung am Prüfungswochenende war für diese Prüfung als ideal zu bezeichnen. Die äußerst warme Witterung wich einem leichten Niederschlag und Feuchtigkeit. Dies erleichterte die Fährtenarbeit um Einiges im Vergleich, zum warmen und teilweise föhnigem Wetter der Vortage, da hier der Boden sehr trocken ist.

Der Prüfungsleiter Vizepräsident Mf. Johannes Schiesser konnte am Morgen des Prüfungstages 16 von 19 genannten Nachsuchengespannen begrüßen, die sich aus 13 verschiedenen Jagdgebrauchshunderassen zusammensetzten. Weiters konnten Landesjägermeister-Stv. Dipl.-Ing. Erhard Brandstetter, Landesjägermeister-Stv. ÖkR Andreas Radlinger, ÖJGV Präsident Mf. Ofö Ing. Alexander Prenner, Dipl.-Ing. Markus Graf Hoyos, Bezirksjägermeister Johann Dietrich aus Horn, BJM Mf. Albin Haidl aus Waidhofen, BJM Gottfried Kernecker aus Zwettl, der Präsident des ÖKK Mf. Ing. Dieter Kowarovsky, der Obmann des VDWÖ Georg Egger und das gesamte Leistungrichterkollegium begrüßt werden. In 6 Richtergruppen ging es nach den Begrüßungsansprachen und der musikalischen Umrahmung durch die Jagdhornbläsergruppe Pernegg in die Prüfungsreviere.

Am frühen Nachmittag trafen die Prüfungsteilnehmer wieder auf der Rosenburg zum Mittagsbuffet ein. Die Preisverteilung konnte wie im Programm vorgesehen, um 15.00 Uhr durchgeführt werden. Zu dieser Preisverteilung konnte auch Landesjägermeister ÖkR Dr. Christian Konrad begrüßt werden. Graf Hoyos betonte, dass die Jagdhundearbeit in seinem Betrieb einen hohen Stellwert hat, und sprach das Angebot aus, dass jederzeit Jagdhundeprüfungen auf der Rosenburg und in seinen Revieren wieder stattfinden können. Der Landesjägermeister betonte in seiner Rede, dass der Jagdhund ein unverzichtbarer Helfer des Jägers ist und der Landesjagdverband sein Jubiläumsjahr zum 60jährigen Bestehen ganz bewusst zum Jahr des Jagdhundes gemacht hat. Bereits beim Landesjägertag in Grafenegg konnte bei der Leistungschau der Jagdgebrauchshunde ein positiver Eindruck hinterlassen werden. Als Höhepunkt und Abschluss dieses Jubiläumsjahres ist sicherlich diese Schweißsonderprüfung zu sehen.

Bei der Preisverteilung überreichte der Landesjägemeister jedem Hundeführer den Ehrenpreis des NÖ LJV für diese Prüfung, weiters konnte jedem Hundeführer ein Sack Hundefutter, gesponsert von der Fa. Masterfoods Austria, sowie ein Signalhalsband und ein Signalschal überreicht werden.

Der Prüfungsleiter bedankte sich bei den Revierbesitzern für die tatkräftige Mithilfe, dass diese Prüfung zustande gekommen ist. Die Revierbesitzer bzw. Revierpächter stellten nicht nur das Revier zur Verfügung, sondern auch die tatkräftige Mithilfe, beim Herstellen der Fährten und bei der Prüfung selbst. Das Personal der Forstverwaltung Hoyos, sowie die beiden Jagdleiter Herbert Frei und BJM Albin Haidl sind hier zu nennen. Auch die Verköstigung auf der Burg war zur vollsten Zufriedenheit der Prüfungsteilnehmer, vor allem deshalb, da nur Wildgerichte am Buffet zu finden waren.

Das Ergebnis der Prüfung liegt durchaus im Schnitt einer solchen Veranstaltung. Dass nur ein 1. Preis vergeben wurde, ist eher als Ausnahme zu bezeichnen. Die gut vorbereiteten Jagdhunde und die erfahrenen Hundeführer konnten bei dieser selektiven Prüfung ihr Können zeigen.

Mit einigen gekonnt vorgetragenen Jagdmusikstücken und dem Signal "Auf Wiedersehen" durch die JHBG Pernegg wurde diese gelungene Prüfungsveranstaltung beendet.

Das Ergebnis der Prüfung im Detail:
Genannt: 19 Hunde aus 13 verschiedenen Jagdhunderassen
Angetreten: 16 Hunde
Bestanden: 12 Hunde
1 1. Preis
6 2. Preise
5 3. Preise

Ergebnisse:

Ia
GrMü-R
Dasty vom Luxriegel, ÖHZB: GrMü1006, 16.06.2004
52 Punkte
F: Mf. Ofö Ing Josef Prenner, Gaadenerstr. 9, 2371 Hinterbrühl
IIa
HS-H
Ela Polominy, ÖHZB: HS3443, 22.05.2005
58 Punkte
F: Helmut Schandl, Zierings 2, 3532 Rastenfeld
IIb
RD
Ours vom Tannenwichtl, ÖHZB: RD23299, 23.02.2008
56 Punkte
F: Johann Heindl, Waldrandsiedlung 108, 3910 Zwettl
IIc
DK-R
Lord von der Naarnleiten, ÖHZB: DK20867, 21.12.2006
54 Punkte
F: Gerhard Pausch, Eichhorn 172, 2225 Zistersdorf
IId
FT-H
Anka vom Leitenberg, ÖHZB: FT14019, 21.05.2002
54 Punkte
F: Martin Grössinger, Spittelauerplatz 5/22a, 1090 Wien
IIe
CBRet-H
Ches-Shores Bold Bandit, ÖHZB: CBRet114, 30.08.2008
48 Punkte
F: Hannes Gundacker, Kirchbergstraße 2a, 2761 Waidmannsfeld
IIf
DK-R
Ilo von der Zista, ÖHZB: DK21032, 19.05.2007
46 Punkte
F: Mf. Ing. Leopold Staudigl, Matznerstraße 37, 2223 Klein-Harras
IIIa
DW-R
Murks St. Gangloff, ÖHZB: DW2461, 18.12.2007
42 Punkte
F: Matthias Dastl, Gutenbrunn 16, 3531 Niedernondorf
IIIb
BrBr-R
Eros vom Hirschkogl, ÖHZB: BrBr3540, 06.01.2007
36 Punkte
F: Martin Pfeiffer, 3263 Randegg, Hochkogelberg 11
IIIc
DK-H
Jara vom Leiserwald, ÖHZB: DK20772, 27.04.2006
36 Punkte
F: Helmut Lauer, Sonnleithengasse 7, 2123 Schleinbach
IIId
JRT-H
Claremorris Oberon, ÖHZB: JRT1166, 08.04.2002
34 Punkte
F: Christian Tischer, Obere Ödlitzerstraße 57, 2560 Berndorf
IIIe
WshT
Baron vom Eisernen Gitter, ÖHZB: WshT1294, 04.02.2006
32 Punkte
F: Gottfried Paireder, Schanzberg 13, 4372 St. Georgen
 

WERBUNG